Sparvorschläge für den Bund von Bürgern

Gesetzliche Krankenkassen

Derzeit gibt es etwa 166 gesetzliche Krankenkassen in Deutschland. Jede einzelne davon natürlich ausgestattet mit mindestens einem Vorstand, in der Regel mehr. Diese erhalten ein jährliches Gehalt, das den Gehältern von Spitzenmanagern in der Wirtschaft gleich kommt. Dabei haben sie nicht das normale unternehmerische Risiko wie ein herkömmlicher Selbstständiger zu tragen, sondern führen ihre Kasse wie eine Behörde. Bonuszahlungen, Sondervergünstigungen und merkwürdige Abfindungen bei Zusammenlegung einer Kasse mit einer anderen sorgen für zusätzliche Kosten, die die Allgemeinheit bezahlen muss. Das Defizit im Gesundheitshaushalt wird jährlich größer, die notwendige große Gesundheitsreform lässt noch immer auf sich warten. Wir meinen: es heißt DIE gesetzliche Krankenversicherung. Eine einzelne genügt also (mit regionalen Niederlassungen). Es sollten also alle Krankenkassen zu einer großen gesetzlichen Krankenkasse fusioniert werden. Das spart enorme Kosten, Verwaltungs-Overhead und viiiele Vorstandsgehälter (geschätzt ca. 100 Millionen Euro im Jahr nur durch wegfallene Vorstandsgehälter, angenommen 2 Vorstände pro Krankenkasse mit Jahresgehalt von 250.000 Euro).

Alexandra am 8.6.10 09:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen