Sparvorschläge für den Bund von Bürgern

Subventionen

Die Finanzhilfen von Bund, Ländern, Gemeinden und EU sind im vergangenen Jahr auf das Rekordniveau von 165 Milliarden Euro hochgeschnellt. 90 Prozent der Subventionen sind nach Ansicht von Experten überflüssig. Abwrackprämie, Kohle, Krankenhäuser: Der Bund und andere öffentliche Stellen geben jedes Jahr Milliarden für Subventionen aus - und im vergangenen Jahr war es besonders viel Geld. Die Finanzhilfen stiegen auf 164,7 Milliarden Euro - und damit auf ein Rekordniveau. Nur im Krisenjahr 2001 hatte die öffentliche Hand ähnlich viel ausgegeben, geht aus Berechnungen des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) hervor. (...) Die Forscher sehen erhebliches Sparpotential: Fast 90 Prozent der Subventionen des Bundes, der Länder und der Gemeinden seien "ohne weiteres kürzbar", sagte IfW-Experte Alfred Boss. Das entspreche einem Sparpotenzial von fast 130 Milliarden Euro. Da erspare ich mir jeglichen weiteren Kommentar... (Mit Dank an den Spiegel Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,698532,00.html)

Alexandra am 8.6.10 09:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen