Sparvorschläge für den Bund von Bürgern

Kindergelderhöhung

4 Milliarden Euro kostet die Kindergelderhöhung um 20 Euro je Kind den Staat jährlich. Im Zuge der Spardiskussionen wurde jetzt Hartz IV-Empfängern das Elterngeld (300 Euro im Monat) gestrichen. Das spart 400.000 Euro im Jahr. Unser Vorschlag: Kindergelderhöhung rückgängig machen und Kindergeld für Leute mit Jahreseinkommen über 80.000 Euro im Jahr streichen (unnötig). Und den Hartz IV-Empfängern das Elterngeld lassen (700.000 der Hartz IV-Empfänger sind alleinerziehende Mütter! Diese sind sowieso schon stark belastet und leben am Rande der Armut, ausgerechnet hier zu kürzen ist eine soziale Ungerechtigkeit sondergleichen). Spart 3,5 Milliarden im Jahr.

Alexandra am 8.6.10 09:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen